HomeNEUjpg.jpg

Nach der für mich sehr erfolgreichen Teilnahme an der Cake International in Birmingham 2014 habe ich mich in diesem Jahr einer neuen, schwierigen Herausforderung gestellt, nämlich der Teilnahme an der Tortenmesse in Telford, der British Sugarcraft Guild International Competition in Telford. Unter den „alten Hasen“ und Experten unserer süßen Branche ist dieser Wettbewerb als Geheimtipp bekannt. Vom Gesamtvolumen sowie vom Rahmenprogramm her nicht so groß und spektakulär wie Birmingham ist Telford umso mehr bekannt dafür, dass hier die besten, professionellsten, härtesten und strengsten Juroren im Bereich Sugarcraft ihre Wertung abgeben und somit über das Schicksal der Teilnehmer entscheiden. Das Niveau der Arbeiten ist sehr hoch, die Bewertungskriterien sind sehr streng und die Erwartungen der Juroren sogar noch höher. Eine Auszeichnung der British Sugarcraft Guild gilt als sehr wertvoll und hoch. Umso mehr freue ich mich über meine beiden Auszeichnungen in Gold sowie die Auszeichnung Best of Class in gleich zwei Kategorien.


Eine besonders schwierige Herausforderung war diese Torte, denn in der Masterclass Kategorie, für die ich mich hierbei angemeldet habe, durfte man nur teilnehmen, wann man bereits eine Goldmedaille in England auf anderen Wettbewerben nach den Regeln der BSCG gewonnen hat. 

Es gibt Ideen, die sofort umsetzbar sind, andere brauchen länger um auszureifen. Auf diese Torte bin ich besonders stolz, denn für dieses Projekt galt es, eine persönliche Hürde, die ich mir gesetzt hatte, zu überwinden.

Im Kopf waren mehrere gute Ideen, allerdings jeweils nur einzeln für sich. Sie ergaben einfach kein harmonisches Gesamtbild. Vor einigen Jahren sah ich zufällig ein Bouquet aus Satinblumen, nach einer speziellen japanischen Technik gefaltet. Diese Technik nennt sich Kanzashi. Sie ist sehr anspruchsvoll und zeitaufwändig. Blitzartig kam mir die Idee, diese Technik in Form von Zuckerblumen umzusetzen. Eine weitere Inspiration für diese Torte war der japanische Hochzeits-Kimono. Nach vielen Stunden kreativer Arbeit (in diese Torte habe ich etwa 250 Stunden Zeit investiert!) ist es mir zum Schluss gut gelungen, viele meiner Ideen zu einem harmonischen Gesamtbild zusammenzufügen. Ein persönliches Ziel gesetzt und erreicht! Umso schöner ist es, dafür auch noch von der härtesten und strengsten Jury im Bereich Sugarcraft diese wahnsinnig tollen Auszeichnungen, Gold und Best of Class, zu bekommen. Ich freue mich einfach riesig über diese Auszeichnung und Anerkennung!
Sehr bedeutend und sehr berührend für mich war außerdem das entgegengebrachte Lob, die Wertschätzung und die Faszination der Jury-Mitglieder, der Zuschauer und Teilnehmer, die sehr herzlich ihre Begeisterung für meine Arbeiten zum Ausdruck gebracht haben.

“Die große Herausforderung des Lebens liegt darin die Grenzen in dir selbst zu überwinden und so weit zu gehen, wie du dir niemals
hättest träumen lassen.”
Paul Gauguin

BRITISH SUGARCRAFT GUILD TELFORD 2016

“Dass etwas schwer ist, muss ein Grund mehr sein, es zu tun.” Rainer-Maria Rilke

GOLD         in der Kategorie Masterclass

                    und BEST IN CLASS Auszeichnung

GOLD         in der Kategorie Festtorten

                    und BEST IN CLASS Auszeichnung

1/22
Ludmilla Schmalz, Gold Medaille, Best in Class, British Sugarcraft Exhibition Telford 2016
Ludmilla Schmalz, Gold Medaille, Best in Class, British Sugarcraft Exhibition Telford 2016, Ludmilla Schmalz, Gold Award, Cakes Ludmila Schmalz, Hand painted Cakes
Ludmilla Schmalz, Gold Medaille, Best in Class, British Sugarcraft Exhibition Telford 2016, Ludmilla Schmalz, Gold Award, Cakes Ludmila Schmalz, Hand painted Cakes

LUDMILLA GRUSLAK

MULTI AWARD WINNING
CAKE DESIGNER
SUGARART INSTRUCTOR